zum Inhalt
 
 

connectline-News

16.11.2010

(K)ein Problem: Umlaute in Domainnamen

Umlaute im Internet

Nun ist auch das esszett, also der im deutschsprachigen Raum verwendete Buchstabe „ß“ im Internet angekommen und wird akzeptiert. So zumindest klingt es aus den Nachrichtenagenturen.
Leider ist die Realität ein wenig komplizierter und im Interesse unserer Kunden zeigen wir aus diesem Anlass einmal, was eigentlich hinter dem Begriff IDN (internationalized domain names) steckt. Schließlich ist es keine deutsche Spezialität, ein Alphabet zu verwenden, welches nur zu Teilen mit dem amerikanischen Alphabet übereinstimmt. Sprachen, wie Russisch, Chinesisch oder Arabisch lassen sich mit ASCII-Zeichen gar nicht abbilden, weshalb bereits 1996 erste Entwürfe für eine Internationalisierung veröffentlicht wurden.

Um die in Deutschland meist auch als „Umlautdomain“ bezeichneten Unicode-Domains auf den bestehenden DNS-Technologien abzubilden, muss eine Umwandlung der Umlaute, bzw. Sonderzeichen in ASCII-konforme Zeichen geschehen (RFC3490). Die passiert in der Applikation (also dem Browser oder dem Mailprogramm). Der URL wird dazu die Zeichenfolge xn-- vorangestellt und die nicht DNS-konformen Zeichen aus der URL entfernt. Die entfernten Sonderzeichen werden dann mittels Punycode wieder hinter einem Trennstrich angehangen.
Der aus der Umwandlung nach dem ACE-Verfahren (ASCII Compatible Encoding) entstehende Domainname dürfte in den wenigsten Fällen einprägsam sein. Oder finden Sie xn--grlicheurl-63a3d.de besonders aussagefähig?

Auch wenn mit IDN die Vergabe von Domains mit Umlauten möglich ist, empfehlen wir unseren Kunden Umlautdomains zusätzlich zu einer entsprechenden Domain mit herkömmlicher Schreibweise zu registrieren, da außer modernen Browsern praktisch kein Programm mit Umlautdomains umgehen kann. Und wer möchte schon gern eine Mail an horst@xn--grlicheurl-63a3d.de schreiben?

Wenn Sie überlegen, ob und wie Sie eine Umlautdomain für Ihr Unternehmen sinnvoll einsetzten können, fragen Sie uns doch einfach!

« zurück zur Übersicht

 


Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ein individuelles Angebot bekommen Sie unkompliziert und ohne bürokratische Hürden:

(0345) 2 99 99 - 0

oder per Mail

 


top|print